Johanna Tiefenbacher lebt zusammen mit ihren Zebrafinken in Berlin. Seit 2019 ihren Debüt-Roman veröffentlicht wurde, erschien im Durchschnitt ein neues Buch pro Jahr von ihr.
Sie beschäftigt sich in ihren Geschichten mit Freundschaft und Selbstfindung. Ob bei gefährlichen Abenteuern in magischen Welten oder alltäglichen inneren Konflikten, ihre Protagonistinnen müssen sich stets großen Gefühlen stellen und ihren Platz in der Welt finden. Dabei geht es mal mehr und mal weniger romantisch zu. Ihre Charaktere sind divers in ihren Ansichten, Identitäten und sexuellen Orientierungen. Es werden auch ernstere Thematiken behandelt, wodurch die Stimmung in ihren Büchern von leicht und fröhlich bis düster und gefährlich variieren kann.

Bibliographie

- Die Magie der Steinblüte (2019)
- Von den Feen geküsst (2020)
- Regenbogengefühle (2021)
- Die Hüterin des Geisteramuletts (2022)
- Der Fluch des Diamantdolchs (2023)
- Küsse für Ileandors König (2023)
- Bring mir bei, zu fliegen (2023)

Foto: (c) privat

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.